Fotos

 

 

 

 

Mostfest am Sonntag, 30. Oktober 2016


 

Es „herbschtelet“ und somit stellt sich wieder für viele „Haus-Obstbauern“ die Frage nach dem „Wohin-mit-meinen-Äpfeln und Birnen?“ Sie können Ihre Äpfel ins Stockengut bringen und dabei sein, wenn Ihr eigener Most entsteht!

Am Sonntag, 30.10.2016 ab11 Uhr können Sie Ihre Äpfel auf den Gutsbetrieb Uf-Stocken bringen und dabei sein, wenn Ihre Apfelernte auf der Mostpresse des Stockenguts zu Most wird!

                       

Nach Möglichkeit wird pro „Obstbauer“ eine Charge gepresst; allerdings nur, sofern genug Obst vorhanden ist. Kleine Posten werden zusammen genommen. Unser Moster - Rolf Hofstetter - wird aus Ihren Äpfeln einen wunderbaren Most pressen.
Die Ausbeute beträgt pro Kilo Äpfel ca. 7 dl Most. Das Abfüllen in die eigenen Gebinde ist jedem „Obstlieferanten“ seine Aufgabe. Bitte bringen Sie die notwendigen Gebinde selber mit. Wir verkaufen keine Leergebinde.
Wer lieber pasteurisierten – also länger haltbaren Most - nach Hause tragen möchte, der kann im Umfang seiner Ernte 5 lt-Beutel pasteurisierten Most beziehen. Der Preis dafür ist Fr. 9.‑  (plus Fr. 1.‑ pro Carton).

Die abgefüllten Bag-in-Box Beutel sind problemlos während einem Jahr lagerbar und sind für den täglichen Konsum hervorragend geeignet. Dank der Kartonumhüllung und dem einfach zu bedienenden Verschlusshahnen können Sie den einmal geöffneten „ Mosttank“ während einer Woche laufend geniessen!

Damit Sie nicht hungrig nach Hause gehen müssen, werden wir verschiedene hofeigene Apfelprodukte und auch etwas „Warmes“ in einer kleinen Festwirtschaft bereit halten.

Zwischendurch gibt's auch noch Ohrenschmaus mit «New Grass 909» (Gabi und Edo Caretta) - in der geheizten Remise!

Das war das Mostfest 2015

Das war das Mostfest 2014


Home  Zum Seitenanfang